+49 (2622) 14867 info@neuekueche.de

Erdbeer-Rhabarber-Galette

Tipps und Rezepte für leckere Gerichte – So kreieren Sie eine bretonische Galette

Die Galette ist eine echte Köstlichkeit aus der Bretagne – ähnlich dem Crêpe oder Flammkuchen. Eine Erdbeer-Rhabarber-Galette ist folglich etwas für echte Leckermäulchen. Wir erklären Ihnen wie man die Galette zubereitet. Der Teig besteht traditionell nur aus Buchweizenmehl, Salz und Wasser. Das Backen erfolgt auf einer gusseisernen Crêpe-Platte, aber der normale Backofen tut es auch. Zunächst den Mürbeteig für die Galette vorbereiten. Hierfür Mehl, Zucker und Salz mit der gewürfelten Butter ein paar Sekunden mit einem Knethaken in einer Rührschüssel vermengen. Dann unter Rühren/Kneten das Wasser hinzugießen und zu einem Teig verarbeiten, der gerade so zusammenhält

Erdbeer-Rhabarber-Galette – Köstliche Dessert-Spezialität aus der Bretagne

Der Teig muss nicht komplett glatt sein. Nun formen Sie die Masse zu einer Kugel und drücken ihn danach schön flach. In Frischhaltefolie eingewickelt für ca. eine Stunde in den Kühlschrank legen. Unterdessen den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier versehen. Erdbeeren waschen, entstielen und in Scheiben oder grobe Würfel schneiden. Blatt und Ende des Rhabarbers abschneiden und den geputzten Rhabarber in kleine Stücke teilen. Alles in eine Schale geben, mit Stärke und Zucker vermengen. Den Teig aus dem Kühlschrank holen und kurze Zeit ruhen lassen. Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche und ein Nudelholz geben und den Teig nun rund ca. 30cm lang ausrollen.

Ihr Galette frisch aus dem Ofen – Nach nicht mal einer Stunde ist alles fertig

Nach dem Ausrollen geben Sie Den Teig auf das Backblech. Die Beerenmischung noch einmal durchrühren und in die Mitte des Teiges geben, dabei rundherum unbedingt einen klappbaren Außenrand von ca. 2–3 cm lassen. Diesen Stück für Stück über die Beeren klappen und leicht andrücken. Den Rand mithilfe eines Backpinsels vorsichtig mit der Sahne bestreichen. Die Galette in den vorgeheizten Backofen schieben und ca. 40–50 Minuten lang backen. Aus dem Ofen holen und noch warm genießen. Aber aufgepasst: Der austretende Saft kann sehr heiß sein. Nun bleibt uns nur noch eins zu wünschen: Bon appetit!